Provenzalische Spezialitäten … oder: So weckt man seine Geschmacksknospen!

Lavendelfelder, so weit das Auge reicht, Hügel und summende Bienen … Das sind die magischen Zutaten der Haute-Provence. Fügen Sie noch 300 Sonnentage im Jahr und eine gute Prise altbewährtes Können dazu, schon haben Sie eine schmackhafte Region! Sollen wir Ihnen ein paar Spezialitäten vorführen?

Hier wird kein Tropfen gelbes Gold verschwendet.

Das Olivenöl ist hier wie eine Familiengeschichte … Man hütet die hundertjährigen Olivenbäume wie seinen Augapfel und gewinnt aus ihnen jedes Jahr die besten Öle. Wie wäre es, wenn wir in der Mühle ein paar Tropfen des gelben Golds probieren? Direkt auf den Löffel oder auf einem Stück Brot – kosten Sie seine starken Aromen, fruchtig oder krautig! Sie haben es lieber bitter? Sie bevorzugen die Milde? Eines ist sicher: Der Küche mit Olivenöl mangelt es nicht an Charakter!

Die Tapenade? Am besten dick auftragen!

Und damit Ihre Geschmacksknospen schon beim Aperitif in Stimmung kommen, gibt es nichts Besseres als die Tapenade! Mit Liebe aus einer Mischung schwarzer Oliven hergestellt und mit Knoblauch, Kapern und Sardellenfilets vermischt, schmeckt diese cremige Paste auch ohne Hunger! Für Freunde grüner Oliven gibt es auch eine Variante mit Mandelpulver oder Pinienkernen … Also schmiert man sie aufs Brot, steckt die Gemüsestäbe in den Topf oder bestreicht das Geflügel, um es mit einer Sauce provençale zu servieren!

Honig der Provence sammeln

Für das Dessert haben sich die Bienen schon lange an die Arbeit gemacht! Selbst mitten im Sommer machen diese unermüdlichen Reisenden keine Ferien und „fressen“ Kilometer, um Pollen in ihren Stock zu tragen. Das Ergebnis ist einzigartig: Ein feiner, parfümierter Honig mit einem extremen Schmelz im Mund … Mit seinen 2000 Blumenarten beherbergt der Regionale Naturpark Verdon ein Drittel der französischen Flora … Wir lassen Sie die Fülle an Aromen erahnen, die Ihre Desserts oder Ihr Frühstück verfeinern! Lavendel-, Rosmarin-, Linden-, Sonnenblumen-, Akazienhonig … Nehmen Sie ein Glas Provence aus dem Urlaub mit nach Hause!

Other articles